The AERO – Science Fiction

Allgemein, Fotografien, Kreationen, Lego

Heyho!

Ich habe mich spontan noch einmal an die Steine gesetzt und etwas Kleines gebaut. Dabei handelt es sich um .. etwas Fliegendes! Genauer gesagt um eine Kreuzung zwischen Helikopter und Flugzeug/Raumschiff im Science Fiction Stil. Ich habe mich bewusst für die Farben ‚Dark bluish Gray‘ und Weiß entschieden, da ich etwas in der Richtung noch nie zuvor probiert hatte.

Aero1

Fanwelt 2012

Fotografien, Lego

Na hallo,

ich melde mich mal wieder zu Wort. Und zwar geht es um die Lego Fanwelt, die letztes Wochenende stattfand. Natürlich war ich vor Ort, wie auch 2010 schon, und habe Bilder bis zum Abwinken gemacht. Jedoch musste ich leider feststellen, dass die Hälfte der Ausstellung, also eine ganze Halle voll (Es waren zwei Hallen) komplett mit Ninjago Werbung und anderem Gedöns vollgestellt wurde. Aus meiner Perspektive lohnte es sich nur, die zweite Halle mit den Erbautem verschiedener Erbauer zu besichtigen. Und auch dieses Jahr wurde ich nicht enttäuscht. Es gab viele Mocs/Dioramen/Projekte die man schon vor zwei Jahren besichtigen konnte aber auch jede Menge Neue. So wurde einem auf keinem Fall langweilig. Zudem fand ich es sehr interessant zu sehen, wie die Erbauer an ihren Projekten weiter gebaut hatten. So sah man zum Beispiel deutliche Fortschritte an Minas Tirith.

Auch dieses Jahr waren natürlich wieder einige Shops anwesend. Während Lego sich mit seinem provisorischen Shop in der ersten Halle aufhielt, in der auch die Massen an Werbung von Ninjago, dem Lego Club etc. waren, konnte man mit ein wenig Geschick und Glück in der zweiten Halle, in der die Mocs Standen, gute Geschäft machen.

Abschließend sage ich nur, dass es wirklich toll war, auch wenn man nicht extrem viel Zeit bei der Fanwelt verbringen konnte. So habe ich und ein Freund letztendlich doch noch einen Abstecher in die Kölner Innenstadt gemacht.

Gruß,

Dex

‚Sicherheitstrakt‘ Vignette

Allgemein, Fotografien, Kreationen, Lego, Star Wars

Heyho,

so, ich habe an einem verregnetem Sonntag mal wieder etwas kleines zusammen gewerkelt . Es ist eine einfache Vignette, die ich möglichst grau gehalten habe. Ich habe einmal mit der Form variiert, um ein wenig in eine neue Richtung zu gehen. So ist die Form der Wand, als auch des Bodens mit Lego Scharnieren angewinkelt, um auch jede Art von Lücken zu vermeiden. Mit angewinkelten Elementen habe ich schon vor einiger Zeit ein wenig herumgebastelt (Siehe Access). Wie man an den Figuren erkennen kann, ist das Werk an Star Wars angelehnt. Ich dachte, dass ich ja noch einmal in den Bereich zurückkehren kann. Jedoch denke ich nicht, dass ich mich länger mit dem Thema beschäftigen werde. (Dex)

Lebenszeichen

Allgemein, Fotografien, Kreationen, Lego

Heyho,

seit einigen Wochen habe ich mich nun ja schon nicht mehr gemeldet. Das muss ich natürlich kurzer Hand ändern, und schreibe kurz etwas zu meiner jetzigen Situation. Dass ich mich kaum gemeldet habe, kommt davon, dass ich kaum Interesse habe, mir ein neues Lego-Set zu kaufen, und bisher kaum Lust hatte, ein Moc zu bauen. Anstatt in Lego, habe ich mein Geld dann doch in einen PC investiert. Ein PC, der schon lange nötig war. Da die Lego Sets ja sowieso momentan vom Preis her kaum erschwinglich sind, denke ich, dass es eine gute Entscheidung war. Gebaut habe ich kaum, weil ich in den Sommerferien die meiste Zeit nicht Daheim war, und meine Zeit mit Minecraft verbracht habe, wenn ich es konnte. Dazu später aber mehr.

Im Nachhinein habe ich es dann aber doch geschafft, ein Modell, bzw. ein Diorama zu bauen. Ich habe mir gedacht, dass das Thema Mittelalter vielleicht nicht mal schlecht wäre. Also habe ich einen kleinen Außenposten an einer Klippe, inklusive Strand, Dock und Weg gebaut. Zugegeben, es ist sehr einfach gebaut, aber es ist ja mein erstes Mittelalter MOC.

Gruß,

Dex

Groove Bricks: Flying Lighthouse

Allgemein, Kreationen, Lego

Heyho,

zugegeben, ich habe mich schon länger nicht gemeldet aber das soll mich von meinem Post nicht abbringen. Als ich vor einigen Wochen mein Moc, den schwebenden Leuchtturm hochladete, machte ich das nicht nur hier oder auf IdS, sondern auch auf Flickr. Ich lade dort besonders gerne Bilder hoch, da ich dort internationales Publikum bekomme. Also habe ich es schnell hochgeladen, und in verschiedene Gruppen eingefügt, und siehe da, schon jede Menge Kommentare, und Favoriten.^^ Ein britisches Lego Blog hat mir sogar die Ehre erwiesen, mein Moc auf ihrer Seite zu posten. Das möchte ich euch nicht vorenthalten:

Groovebricks: Steampunk Leuchtturm

Dex

Steampunk: Fliegender Leuchtturm

Allgemein, Fotografien, Lego

Hey!

Ich belebe das Blog an dieser Stelle nochmal mit einem neuen Moc. Vor einigen Wochen habe ich ja den Post veröffentlicht, in welchem ich ein wenig gebrainstormt habe. Meine Basis war dabei, im Bereich Steampunk, eine schwebende Insel zu bauen, mit einem Gebäude darauf. Da ich vor kurzem noch gutes Feedback zu meinem Luftschiff bekommen habe, und ich die Idee der Insel unbedingt, wenn auch nicht in Projekt-Größe, umsetzen wollte, habe ich sie auf Diorama-Größe schrumpfen lassen.

Was dabei raus gekommen ist?

Eine Steampunk-Insel, mit einem Leuchtturm. Zuerst dachte ich an eine Farm. Die Idee habe ich dann aber schnell verworfen. Ich fand dazu keine Inspiration. Jedoch der Leuchtturm sprach mich an. Also habe ich kurzer Hand ein wenig geplant, gegooglet und auf Flickr herumgestöbert.

Mit dem Endergebnis bin ich zufrieden.

Was sagt ihr?

Dex

„Er ist tot, Jim“

Allgemein, Star Trek

Es ist unglaublich. Die Google Nerds scheinen nebenbei auch Trekkies zu sein (Was für ein Wunder!), was auf mich übrigens auch zutrifft.

Als ich eben im Netz unterwegs war, und einen unscheinbaren Link aufrufte, stürzte mein Chrome in gewisser Maßen ab. Das einzige, dass im Tab noch angezeigt wurde, war eine Art Aktenordner mit einem abgesoffenen Gesicht, mit der Meldung „Er ist tot, Jim“. Mehr muss ich nicht wissen, mein Browser scheint ganz eindeutig ein Redshirt zu sein, das in jeder passenden Situation abseuft. Achja, wie ich die TOS doch liebe.

Google Trekkies, eine komische Mischung? – Dextime 2012

Die wohl kürzesten Uniformen für Frauen in der Geschichte von Star Trek, spitze ankleb Ohren und papp Korridore. Nicht dass ich Star Trek schlecht machen will. Nein, das würde ich niemals machen. Immerhin bin ich ja auch Trekkie, und die Serie hatte ja auch ihre Höhepunkte. Auch wenn man in jeder Raumschiff Szene (Falls es mehr als drei gab) die Pfaden der Planeten und des Enterprise Modells sehen konnte, fand ich die Geschichten rund um Jim, Scotty und Spock eigentlich immer ganz gut, wenn auch ein wenig kitschig. Aber was konnte man schon von einem Western im Weltraum erwarten?

Aber ich schweife ab. Besser gefiel mir dann aber doch TNG (The next Generation). Einziges Manko der Serie, Picard. Eine Franzose am Steuer des Flaggschiffes der Federration? Entweder wollte das Sternenflottenkommando die Enterprise in tausende Einzelteile verfallen lassen, oder die Fahrkünste der Franzosen haben sich in Lauf der letzten 200 Jahre enorm verbessert. Spaß beiseite. Die Ausstattung der Serie schien viel hochwertiger zu sein. So wurden aus Röhrenfernseher, Röhrenfernseher hinter abgedunkelten Glasplatten, Schiebetüren schienen automatisch zu funktionieren, nicht wie in der TOS, hinter jeder Tür waren zwei Statisten positioniert, um die Tür gleichmäßig öffneten. Und noch eine Neuerung war zu entdecken. Jede menge Shuttle Szenen. Auch wenn das in Geldnot entstandene Beamen beibehalten wurde, gab es endlich viele Schuttlescenen. Zugegeben, sie sahen aus wie deformierte Tupperdosen, aber einem geschenkten Gaul, schaut man nicht ins Maul, oder? Zugegeben, ich habe alles ein wenig überspitzt.^^

Ich denke dennoch, das Star Trek seiner Zeit voraus war, und finde, dass es kaum besser sein könnte.

Gruß,

Dex